Männerriege im Appenzeller-Land

Die Männerturner geniessen 3 herrliche Tage im Appenzell. Ein grosses Dankeschön an Ebi und Niki für die Organisation.


Mit dem ersten Postautokurs startet die Überraschungsreise. 18 Männerturner sind gespannt, was sie in den nächsten drei Tage wohl erleben dürfen. Die Reiseleiter Niki und Ebi geben den ersten Hinweis im Zug nach Zürich mit dem verteilen von Appenzeller Bier.
In Appenzell angekommen und ein paar Schritten zu Fuss darf die Reisegruppe schon das erste Highlight erlegen. Ein grosser Alpabzug mit Geissen, Kühen mit Treicheln, singenden Sennen und vielen Kühen zieht über die Strasse ins Dorf ein.
Der nächste Programmpunkt ist der Besuch der Appenzeller Alpenbitter. In der Destillerie erfahren die Männer einiges über die vielen Zutaten, die erst den Geschmack vom Appenzeller ausmachen.
Ein Rundgang durch Appenzell der besonderen Art ist der nächste Programmpunkt. Appenzell kann auch kulinarisch erkundet werden. Gestärkt mit all den Köstlichkeiten wird der Anstieg zum Hotel Freudenberg ein Kinderspiel. Nachdem jeder Teilnehmer ein Bett bezogen hatte, machte sich die Gruppe wieder auf zurück ins Dorf. Hier gibt es feines Nachtessen umrahmt mit Hackbrettmusik.
Am Samstagmorgen nach einem stärkenden Frühstück trennt sich die Gruppe auf. Drei Mitglieder starten vom Hotel aus zu Fuss, während das Gros der Gruppe mit der Bahn nach Jakobsbad und von dort den Kronberg erklimmt.
Nach einer kurzen Stärkung teilt sich die Gruppe nochmals auf. Während das Gros nun die Wanderung zurück zum Hotel, vorbei an der Jakobsquelle unter die Füsse nimmt, fährt eine kleine Gruppe mit der Seilbahn wieder hinunter um vom Jakobsbad aus den Rückmarsch zum Hotel zu starten. Also gibt es für jeden etwas, um das tolle Wetter geniessen zu können. Nach dem sportlichen Highlight der Reise treffen sich alle wieder im Hotel Freudenberg zum Nachtessen. Dieses geniesst die Gruppe auf der Garten Terrasse mit einer tollen Aussicht auf Appenzell.
Am Sonntagmorgen kommt das nächste kulinarische Highlight mit dem Besuch der Locher Brauerei. Hier erfährt die Gruppe, was die grösste Private Brauerei in der Schweiz motiviert, täglich das Beste zu geben.
Anschliessend ist der nächste Programmpunkt ein Treffpunkt auf dem Landsgemeinde Platz. Was wird uns dort wohl erwarten? Nach kurzem Warten erscheint in der Appenzeller Festtagtracht Walter Frick. Ihm folgt die Reisegruppe in den Saal des Hotel Löwen. Hier wird die Gruppe in den Appenzeller Naturjodler mit Talerschwingen eingeführt. Nach kurzer Zeit tönt es sehr professionell und der Chor hat den ersten Auftritt auf dem Hauptplatz in Appenzell. Mit dem Taler klappt es nicht auf Anhieb. Sobald alle drei Taler im Schwung sind, gibt der Chor das Zäuerli zum Besten und erntet viel Applaus von den zahlreichen Zuschauern. Nicht jeder Männerturner hätte gedacht, dass dies Appenzeller Tradition auf Anhieb so gut klappen würde.
Mit vielen schönen Erinnerungen tritt die Männerriege die Heimreise nach Obermumpf an.
Ein ganz grosses Dankeschön an Niki und Ebi für die Organisation dieser tollen Reise.
Weitere Bilder in der Galerie

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Ausserdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden